In den letzten Jahren steigen die Temperaturen immer stärker an. Eine Hitzwelle verlangt auch auf der Autobahn und im Verkehr besondere Vorsicht, denn sobald es heiss wird, entstehen sogenannte Blow Ups. Hier erfahren Sie, was zu tun ist und wie Sie sich am besten vor dem gefährlichen Phänomen in Acht nehmen.

Straßenschaden bei hoher Hitze

Wenn hohe Temoeraturen gefährlich werden

Wie entstehen Blow Ups?

Blow Ups entstehen bei Autobahnabschnitten, die noch aus Betonplatten um 1970 und 1980 gefertigt wurden. Diese dehnen sich bei  Temperaturen über 28 Grad aus und reiben aneinander. Es wird vermutet, dass auch ein schneller Anstieg der Temperatur das Auftreten eines Blow Ups beeinflussen kann. Durch die Bewegung der Platten platzt die Beschichtung auf und es können sich rampenartige Vorsprünge oder auch Risse und Löcher, wie auch Krümmungen im Asphalt bilden. All dies sorgt für schwere Unfälle. Noch sind nicht alle Betonplatten, die mit Fugen unter der Fahrbahn befestigt werden, ausgetauscht. Asphalt ist aufgrund der Bestandteile aus Bitumen, Spit und Gesteinsmehl um einiges sicherer, wenn auch nicht ganz ungefährlich. Bei Hitze schmilzt der Belag und es treten Rillen auf. Diese werden durch schwere Laster oder Transporter hinterlassen.

Was können Sie als Fahrer tun?

Halten Sie unbedingt Sicherheitsabstand ein und fahren Sie vorsichtig. Wenn die Temperaturen steigen, gilt es auf der Hut zu sein. Denken Sie daran, dass im Radio Durchsagen geschaltet werden, in denen gefährdete Abschnitte und bereits aufgetretene Blow Ups durchgeben werden. Planen Sie Ihre Fahrten eventuell vorbei an Strecken, die dafpr bekannt sind oder bereits bekannt gegeben wurden. Schäden werden meist so schnell es geht beseitigt und potenzielle Gefahrenstrecken von speziellen Messfahrzeugen und Kontrolleuren überwacht.

Betroffene Strecken

Auf der A1 zwischen Rheineck (SG) und St. Margrethen kam es zu einem Blow Up. Mehr erfahren Sie über die ADAC und unter: http://www.alarmschweiz.ch/

Ein Vollkaskoschutz (ohne Selbstbeteiligung) der Autovermietung Sixt sichert Sie im Falle eines Unfalles mit dem Mietwagen übrigens ab.