Porsche 918 Spyder Hybride | Foto (CC) von cmonville

Jedes Jahr im Herbst ist die Automobilmesse in Frankfurt, ein Treffen der Autobauer und deren Zuliefererfirmen. Bei der IAA erhält der Besucher Informationen darüber, was im Automarkt von Morgen zum Trend wird. Neuerungen und neue Entwicklungen werden einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Beispielsweise das umweltverträgliche Auto, verschiedenste Modelle mit Hybrid- oder Elektromotoren wurden und werden auf der Messe 2011 vorgestellt.

Elektro- und Hybridautos müssen keineswegs immer an die Steckdose. Auch mit den umweltorientierten Autos sind längere Fahrten möglich. Ein Highlight im Frühjahr 2011 war sicherlich die Vorstellung des wohl teuersten Autos der Republik, dem Porsche 918 Spyder, der mit einem Kaufpreis von rund 770.000 Euro zu Buche schlägt. Von diesem Modell wird es insgesamt 918 Fahrzeuge geben, die ab 2013 ausgeliefert werden. Der Porsche 918 soll als Drei-Liter-Auto eine Geschwindigkeit von 320 km/h erreichen. Der Sportwagen aus Baden-Württemberg wird mit Plugin-Hybridantrieb in Serie gefertigt. Aus Schwaben heißt es, dass die Auslieferung anhand der Bestellreihenfolge erfolgt. Und die Gesamtkapazität sei mit knapp unter 1000 zu produzierenden Fahrzeugen, die aus dem Stammwerk in Zuffenhausen kommen,  ebenfalls limitiert. Es ist davon auszugehen, dass das erste Fahrzeug am 9. September 2013 ausgeliefert wird. Hier ist ein wenig Zahlenspielerei zu erkennen. Denn: schreibt man das Datum in der neuen bzw. amerikanischen Schreibweise 9/18, so kann man den Namen des Modells gleich herleiten. Um den Preis des Hybrid-Autos ein wenig in Vergleich zu bringen: dafür bekommt man 16 Porsche-Boxster in der Basis-Ausstattung.

Der Porsche 918 Spyder soll 700 PS-Stark sein. Trotzdem soll der Zweisitzer lediglich drei Liter verbrauchen und damit die Verbrauchsnorm für Hybridfahrzeuge einhalten. Für die Ingenieure des Sportwagenherstellers war bzw. ist dies sicherlich eine sportliche Herausforderung, der V8-Benziner wird von zwei Elektromotoren unterstützt, dazu eine Lithium-Ionen-Batterie. Damit können 25 Kilometer rein elektrisch gefahren werden. Der Akkublock wird innerhalb von 3 Stunden an jeder herkömmlichen Steckdose befüllt werden. Der Porsche 918 Spyder ist das grüne Aushängeschild des Sportwagenherstellers. Wohl auch deshalb werden die meisten Dekorteile einen grünen Schimmer haben. Also auch im Sportwagenbereich sind Hybrid und Umwelt zumindest grundsätzlich angekommen.