Sixt baut sein Stationsnetz in wachstumsstarken Schwellenländern weiter aus und geht in Georgien mit zwei Sixt Niederlassungen an den Start. Direkt im Terminal des internationalen Flughafens von Tiflis sowie mitten im historischen Zentrum der Landeshauptstadt können Reisende ab sofort Sixt-Qualität buchen. Zur Sixt-Flotte in Georgien gehören hochwertig ausgestattete Mietwagen verschiedener Kategorien sowie SUV’s und günstige Kompaktfahrzeuge.

Das Marktumfeld in Georgien entwickelt sich sehr erfreulich. Durch politische Reformen und die Öffnung zu den Weltmärkten ist eine wirtschaftliche Dynamik entstanden, die dem Land weltweit Anerkennung verschafft. Die Weltbank führt Georgien in ihrem Wirtschaftsbericht „Doing Business 2011“ unter 183 Staaten auf Rang 12 und bescheinigt exzellente Rahmenbedingungen für die Gründung von Unternehmen. Deutschland belegt in diesem Ranking lediglich Platz 22. Ein bedeutender Motor der georgischen Wirtschaft ist der Tourismus, insbesondere aufgrund der bevorzugten geografischen Lage des Landes zwischen dem Schwarzen Meer und dem Kaukasus sowie zahlreicher historisch-kultureller Attraktionen.

Daher erwartet Sixt mittelfristig eine kräftige Zunahme des Geschäftsreiseverkehrs. Auch die wachsende Zahl von Touristen aus aller Welt wird den Mobilitätsbedarf in Georgien weiter steigen lassen.

Kunden können ihr Wunschangebot von Sixt in Georgien zuverlässig, schnell und bequem über die Sixt Autovermietung reservieren. Auch in den Nachbarländern Türkei, Russland und Armenien ist Sixt mit attraktiven Dienstleistungen vertreten, die online jederzeit buchbar sind.

Detlef Krehahn, Leiter Franchise der Sixt Autovermietung: „Sixt geht in Georgien zum richtigen Zeitpunkt an den Start, denn das Land befindet sich in einem nachhaltigen Aufschwung. Die Nachfrage nach Mobilitätslösungen wird daher deutlich zunehmen. Unser Ziel ist es, in diesem wachsenden Markt zu einem der führenden Anbieter aufzusteigen.“

Neue Sixt Station in Tiflis

Neue Sixt Station in Tiflis