sauna

Sauna in der Schweiz (c) pixelio.de

Im 19.Jahrhundert wurde entdeckt, dass Höhenluft einen therapeutischen Effekt bei Lungenkrankheiten zeigt. Nach Informationen der Bibliothek der Harvard Universität wurde überdies angenommen, dass Tuberkulose vererbt, und nicht durch Ansteckung übertragen wird.

Dieser Irrtum war einer der Gründe, warum so viele an der Krankheit starben. Auch „Auszehrung“ oder der „Weisse Tod“ genannt, verursachte die Tuberkulose von 1800 bis 1922 mehr Tote als jede andere Krankheit der industrialisierten Welt. 80 Prozent der Betroffenen starben.

Glücklicherweise stellte Robert Koch im Jahre 1882 fest, dass Tuberkulose ansteckend ist. Allerdings war es beträchtlich später, erst in den 1940ern, dass mit den Antibiotika eine effektive Heilmethode entdeckt wurde. Zwischenzeitlich erblühte die Schweiz als Erholungsziel.

Wellness Schweiz: Reine Bergluft und mehr

Ende des 19. Jahrhunderts, als entdeckt wurde, dass man die Tuberkulose durch Isolation an der Verbreitung hindern konnte und dass Alpenluft die Krankheit auf natürliche Weise heilt, wurde das Sanatoriums-Konzept geboren. Sanatorien boten Ruhe in speziellen Häusern und Kabinen, die einfachen Zugang zu Frischluft ermöglichten. Aufgrund der Kosten war ein Aufenthalt im Sanatorium allerdings nur für Wohlhabende erschwinglich. Gäste hatten Zugang zu Quellwasser, Alpenluft und unmittelbar auch zur Natur.

Zu den wichtigsten Sanatorien gehörten die Häuser in Davos und Arosa, in der Schweiz. Während Arosa und Davos heute vor allem als Ski-Gebiete bekannt sind, begannen sie als Wellness- oder Rehabilitations-Kurorte.

Wellness in der Schweiz: Ab ungefähr 1850 bemerkten die Dörfer und Städte der Alpen den Reiz und das Einkommen der Orte wie Davos. Und die fleissigen Schweizer in anderen, ebenso malerischen Alpengegenden erdachten ein Erholungsangebot, von dem nicht nur die Kranken profitierten – sozusagen das erste „Schweiz Wellness Angebot“! Dieses Schweiz Wellness Angebot richtete sich an die Gesunden, die einfach nur nach Ruhe suchten.

Hotels und Pensionen in Bergregionen begannen, Bäder und Blockhütten an abgelegenen Orten zu errichten und erdachten Wege, um das Thermalwasser nutzbar zu machen. Sie begründeten damit den Grundgedanken der Wellness in der Schweiz.

Das Konzept ging auf: Die Schweiz hatte nun ein neues Angebot, bei dem vor allem die Schönheit der Landschaft, die Reinheit der Luft und die Ungestörtheit und Abgelegenheit im Vordergrund standen. Und so begann die Ära der Wellness in der Schweiz.

Nützliche Links
Sie suchen ein Wellnesshotel oder ein Wellnesswochenende in der Schweiz? Klicken Sie einfach auf unsere Wellness Liste!