Der Spätsommer ist eine der schönsten Jahreszeiten, die sich für eine Urlaubsreise anbieten. Viele Menschen aus Österreich nutzen die Gelegenheit für einen Tapetenwechsel und fahren ins benachbarte Italien, um ein wenig Abwechslung in ihren Alltag zu bringen. Die relativ geringe Entfernung spricht auf jeden Fall für einen Urlaub in Italien.

Venedig als Traumreiseziel der Verliebten

Vendig

Vendig (I. Klockmann / pixelio.de)

Menschen mit einer Vorliebe für Romantik schwärmen begeistert von Venedig, der berühmten Lagunenstadt. Zahlreiche Liebespaare aus Österreich erfüllen sich den Traum einer Fahrt mit der Gondel über den Canal Grande und erinnern sich nach dem Urlaub immer wieder gerne an diesen besonderen Moment des Glücks. Touristen versammeln sich auf dem Markusplatz und fotografieren die interessantesten Bauwerke, die es dort zu sehen gibt. Der prachtvolle Dogenpalast ist ein Paradebeispiel der gotischen Baukunst in Venedig. Der Markusturm ist mit einer Höhe von 98,6 m das höchste Gebäude der Stadt und eine wirklich imposante Erscheinung.

Ein Naturparadies namens Südtirol

Naturliebhaber fahren im Spätsommer häufig nach Südtirol und genießen die frische Luft in den Bergen. Badefreunde aus Österreich verbringen erholsame Stunden an den Montiggler Seen und tanken ein wenig Kraft für die Rückkehr in den Alltag. Das Angebot für Wanderer ist groß und vielseitig, so dass den Touristen aus dem Nachbarland die Entscheidung oftmals schwer fällt. Der Anstieg zum 1.363 m hohen Mendelpass genießt vor allem bei Bikern einen ausgezeichneten Ruf. Nach dem Erreichen des Ziels werden die Menschen mit einer traumhaften Aussicht auf die atemberaubend schöne Landschaft belohnt.

Ein Urlaub in Rom als Zeitreise in die Antike

Coloseum

Coloseum (Katharina Wieland Müller / pixelio.de)

Die italienische Hauptstadt Rom ist das passende Reiseziel für österreichische Urlauber mit einer Vorliebe für historische Begebenheiten. Im Spätsommer ist es in der Region Latium noch sehr warm, so dass die Stadt nicht so überfüllt ist wie in anderen Jahreszeiten. Wer keine Probleme mit höheren Temperaturen hat, sollte sich die Erkundung dieser faszinierenden Metropole auf keinen Fall entgehen lassen. Neben der Altstadt gehört auch der Vatikan mit dem Petersdom seit 1980 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Badeurlaub in Apulien für die ganze Familie

Wasserratten zieht es nach Apulien. Die Region verfügt über eine Vielzahl an wunderschönen Sandstränden und ist ein echtes Paradies für Sonnenanbeter. In Marina di Ugento gibt es einen herrlichen Küstenabschnitt, der sich vor dem Hotel Robinson Club Apulia befindet. Mit seinem feinen Sand und dem türkisfarbenen, klaren Wasser ist dieser Strand ein richtiger Blickfang. Familien mit kleinen Kindern fühlen sich äußerst wohl, und in den Abendstunden beobachten viele Touristen aus dem Nachbarstaat auf den Terrassen der Strandrestaurants die wunderschönen Sonnenuntergänge.