(c) Davos.ch

(c) Davos.ch

Davos ist ein auf 1560 Metern Höhe in der Zentralschweiz gelegener
Premium-Skiort, der heute vor allem auch als Austragungsort des World
Economic Forum
internationale Bekanntheit erlangt hat.
Im 19. Jahrhundert war Davos jedoch zunächst aufgrund der gesunden alpinen
Luft ein beliebter Erholungsort für Bronchitis geplagte Patienten.

Davos steht, im Gegensatz zu dem einige Kilometer entfernten und
deutlich kleineren Klosters, für internationalen Flair und ist damit
auch jenseits des Skifahrens ein vielseitiger und beliebter Ferienort.

Das Skigebiet bietet mit 320 Pistenkilometern Abwechslungsreichtum für
Jung und Alt und ist sowohl von Davos als auch von Klosters gut zu
erreichen.

Skifahren, wo sonst Olympia Teilnehmer trainieren

Als offizielles Trainingszentrum der Swiss Olympic, verfügt Davos
Klosters über sechs voneinander getrennte Pistengebiete und bietet so
auch für einen längeren Aufenthalt alles, was das Schneesportlerherz
begehrt. Für die sportlichen Skifahrer ist insbesondere Parsenn ideal,
da man hier die längste Abfahrt Europas testen kann, die sich vom
Weissfluhgipfel bis Küblis auf knapp 12 Kilometern erstreckt.

Doch auch die Snowboarder kommen nicht zu kurz: Alle Gebiete verfügen über
Pipes und Parks, die grössten findet man am Jakobshorn. Aktuelle
Wetter und Pistenberichte vom Davos finden Sie hier.

Nach dem Skifahren
Mit knapp 13.000 Einwohnern gehört Davos zu den grösseren Skiorten der
Schweiz und ist als Austragungsort des World Economic Forum bestens
auf anspruchsvolle Besucher eingerichtet. Es verwundert also nicht,
dass Davos auch neben den Pisten über ein vielfältiges Angebot an
Freizeitmöglichkeiten verfügt. Zu den beliebtesten Beschäftigungen
zählen sicher ein Besuch in einem der zahlreichen Museen oder eine
ausgiebige Shoppingtour auf der Davoser Flaniermeile.

Erschöpft von den Anstrengungen des Tages, erholt man sich nach dem Skifahren am
besten bei einem Stück Kuchen im Café Schneider oder in einem der
zahlreichen hochwertigen Wellnesshotels. Und auch Nachtschwärmer
kommen in den unzähligen Bars und Clubs auf ihre Kosten.

Anfahrt nach Davos mit dem Auto

Zentral, in Autobahnnähe ist Davos Klosters ideal mit dem Mietwagen erreichbar:

Anreise nach Davos mit dem Auto aus Richtung Zürich, Bern, Genf
Die Anfahrt nach Davos Klosters dauert mit dem Auto von Zürich ca. 2
Stunden, von Bern ca. 3 Stunden und von Genf ca. 4.5 Stunden. Ab
Zürich nimmt man am besten die Autobahn A3 bis zur Abfahrt Landquart
und orientiert sich dann an der Beschilderung Richtung Davos Klosters.

Anreise nach Davos mit dem Auto aus Richtung Mailand
Die Anfahrt nach Davos Klosters dauert mit dem Auto von Mailand ca. 3
Stunden. Ab Como fährt man auf der A2 und A13 bis Landquart und
orientiert sich dann an der Beschilderung Richtung Davos Klosters.

Anreise nach Davos mit dem Auto aus Richtung München
Die Anfahrt nach Davos Klosters dauert mit dem Auto von München ca. 3
Stunden. Zunächst fährt man auf der A96 Richtung Lindau/Bregenz und
folgt dann der Beschilderung Richtung Chur bis Landquart. Ab dort ist
Davos Klosters ausgeschildert.

Tipps für Autofahrer
Sowohl für die Schweiz als auch für Österreich besteht
Vignettenpflicht für die Autobahnen. Vignetten für 40CHF können an
allen Tankstellen kurz vor der Grenze erworben werden. Bei Sixt
Mietwägen in der Schweiz ist eine Vignette bereits enthalten.

Tipps für Skifahrer